Drucken

Gedanken zur Fastenzeit

Veröffentlicht am von

Gedanken zur Fastenzeit

Am 14. Februar beginnt die diesjährige Fastenzeit.  Schon seit längerem bewegt mich das Thema Fasten, ich kann mir für mich aber nicht vorstellen, das klassische Heilfasten durchzuhalten. Das gibt meine Konstitution einfach nicht her.  Bei meiner Informationsrecherche bin ich dann auf Prof. Dr. Michalsen gestoßen, den aktuell bekanntesten deutschen Arzt für Naturheilkunde. Er beschreibt das intermittierende Fasten, das leicht in den Alltag zu integrieren ist. Dabei beschreibt er verschiedene Varianten,  z. B. 1 Tag pro Woche oder einmal täglich 14 Stunden Nahrungspause zwischen 2 Mahlzeiten. Es geht immer darum, das Verdauungssystem regelmäßig von seiner Schwerstarbeit zu entlasten und dabei von vielen gesundheitsfördernden Prozessen zu profitieren, die dadurch angestoßen werden. Das werde ich also nun mal ausprobieren. Wenn Sie neugierig geworden sind, im Internet finden Sie dazu viele kurze, ansprechechende Artikel oder kurze Youtube- Sequenzen.

Eine weitere Möglichkeit, Ihren Darm regelmässig zu pflegen, ist die tägliche Einnahme von Mikroorganismen zur Darmstärkung. 

Unsere Empfehlung täglich 30 ml  Multi Impuls Fermentationsgetränk .