Drucken

Blog


Veröffentlicht am von

Recycling beginnt in der Küche- die Bokashi Methode

Organische Abfälle, die in der Küche oder im Garten anfallen, sind viel zu wertvoll für die Entsorgung.
Man kann sich den Weg zur Biotonne oder zur Grünschnitt-Entsorgungsstelle sparen und stattdessen ganz einfach einen hochwertigen Dünger herstellen.

Donnerstag, 11. November 2021, 18:30 Uhr mit Sebastian Wachter

Ameldung über Multikraft.at

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Die Starkzehrer im Garten haben jetzt Hunger

Starkzehrer wie Kohl, Kürbisgewächse oder Tomaten haben jetzt ihren Nährstoffvorrat so gut wie aufgebraucht. Sie brauchen jetzt einen rasch wirksamen Dünger wie Brennnesseljauche, vererdetes Bokashi. Am besten immer nach dem Gießen in die feuchte Erde ausbringen

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: Bokashi, Düngen, Starkzehrer
Veröffentlicht am von

Schnecken ade mit Bokashi

Schnecken werden durch Fäulnis angelockt, bis auf 100 m Entfernung können sie Fäulnis riechen. Auch frisch gepflanzte Gemüsesetzlinge, die noch unter dem Verpflanzungsschock stehen und geschwächt sind, fressen sie gern ab.

 

Mit Hilfe von EM werden Fäulnisprozesse im Boden umgelenkt in positive und Leben aufbauende Prozesse. Mit langfristigem konsequentem EM- Einsatz haben Sie keine Schneckenplage mehr. Multikraft Effektive Mikroorganismen aktiviert 5 Liter

Bei der Beetvorbereitung ist daher die Einarbeitung von Bokashi besonders wichtig.2 Wochen vor Pflanzung frisches Bokashi oberflächlich in den Boden einarbeiten, darauf EM- Keramikpulver und Gesteinsmehl verstreuen und mit EM- Lösung begießen. Zum Schutz ein Vlies übers Beet ausbreiten. Nach 2 Wochen hat sich das saure Bokashi in wertvolle Bokashi- Erde umgewandelt und es kann gepflanzt werden. Die Jungpflanzen wurzeln besser an und sind von Anfang an gestärkt. So entsteht ein wertvoller Kreislauf mit EM, um den Schnecken einen großen Bogen machen.EM Bokashi-Eimer Einsteiger Set mit hochwertigem Zubehör, 2x 16 Liter

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: Bokashi, EM, Schnecken
Veröffentlicht am von

Resteverwertung im Haushalt mit dem Bokashi Haushaltseimer

Müllvermeidung und Alternative zum herkömmlichen Bio Mülleimer und gleichzeitig Herstellung eines hochwertigen Düngers für den Garten durch Fermentation der Abfälle.

Fermentation- was passiert?

Bei der Fermentation entstehen wertvolle Vitamine, Antioxidantien und Enzyme. Bestes Beispiel ist das Sauerkraut. Das fertige Bokashi ist ein vollwertiger Dünger, der Pflanzen sofort zur Verfügung steht und den Regenwürmern als Nahrung dient.

Und so funktioniert es!

Schnecken ade mit Bokashi!!!!!

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: Bokashi, Garten, Küchenabfall
Veröffentlicht am von

Gartendünger aus Bokashi- so werden Sie zum Gärtner des Jahres 2019

Aus Küchenabfällen Bio Dünger für den Garten selber machen

Küchenabfälle imBokashi Eimer kinderleicht und geruchsfrei zu hochwertigem Dünger fermentieren. Das geht ganz einfach, spart Geld und schließt den Naturkreislauf.

Aber was genau ist Bokashi?

Der Ausdruck Bokashi kommt aus Japan und bedeutet sinngemäß „fermentiertes, organisches Allerlei“. Es wird unter Zusatz von Effektiven Mikroorganismen und unter Luftausschluss hergestellt. Bei der üblichen Kompostierung werden die Gartenabfälle langsam durch sauerstoffliebende Mikroorganismen umgebaut. Im Gegensatz dazu werden bei der Bokashierung die organischen Materialien durch Fermentation sehr rasch umgewandelt. So entstehen mehr Vitamine, organische Säuren, Enzyme und Antioxidantien, die das Bodenleben anregen und somit Wachstum und Immunsystem der Pflanzen fördern.

Was kann man alles in den Bokashi Haushaltseimer geben?

  • Gemüse-, Obstabfall
  • Fingernägel, Haare
  • Kaffeesatz
  • Gekochte Speisereste
  • Kein Fleisch und kein schon fauliger Abfall

Was man dazu noch braucht, ist Bokashi getrocknet oder Pflanzenkohle und eine Flüssiglösung mit Effektiven Mikroorganismen, z.B.EMa.

Nach 2 Wochen kann das fermentierte Material aus dem Bokashi Eimer entnommen werden. Ein wertvoller Dünger ist entstanden und kann in den Boden eingearbeitet werden. Durch einen gesunden Boden entstehen gesunde Pflanzen.

Die Vorteile der Fermentation sind:

  • ein kleiner Kreislauf wird geschlossen
  • durch den Organik Eintrag in den Boden wird Humus aufgebaut
  • Bokashigaben lockern den Boden innerhalb weniger Monate
  • Bokashi fördert die Population des Bodenlebens
  • beim Fermentieren entstehen keine hohen Temperaturen (wie beim Kompost), dadurch auch kein Energieverlust
  • beim Fermentieren entstehen Vitamine, Enzyme, Aminosäuren und Antioxidantien (wie bei der Sauerkraut-Herstellung)
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Fermentation vs. Kompostierung

Bei der Fermentation wird Organik unter Luftabschluss mit Hilfe von Effektiven Mikroorganismen EM zu Bokashi fermentiert. Das fertige Produkt enthält neben der nährstoffreichen Organik auch Mineralien, Enzyme, Antioxidantien usw. und wird vom Bodenleben verstoffwechselt.

Am besten lässt sich Bokashi mit dem Bokashi- Eimer selbst herstellen.

Im unbehandelten Kompost verrottet die Organik unter Hitzeentwicklung und Co2 Ausgasung. Oftmals ist die Kompostierung auch mit Fäulis verbunden. Die reichhaltige Komposterde ernährt die Pflanzen aber nicht das Bodenleben, z. B. den Regenwurm.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wohin mit dem fertigen Küchenbokashi im Winter?

Mehr über: Bokashi, Winter
Veröffentlicht am von

Wundererde wiederentdeckt, Terra Preta

Indigene Völker haben einst mit Terra Preta ihre Böden fruchtbar gemacht. Jetzt findet die Methode auch unter den Bio Gärtnern immer mehr Anhänger, denn sie ersetzt Dünger und Pestizide- und sie schützt das Klima.

In der neuen Ausgabe von natur & heilen , September 2017 , finden Sie einen ausführlichen Artikel zum Thema:,, Bio Garten, reiche Ernte mit Terra Preta.

Gerne beraten wir Sie, wie Sie mit geringem Aufwand selbst Terra Preta herstellen können.  Alles was Sie dafür benötigen, finden Sie auch in unserem Shop.

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: Bokashi, Terra Preta